Presseinformation für:      10. Juni 2018 (Sonntag) 14:00 Uhr:  

                   Vortrag     "Humor ist eine ernste Sache"

Humor ist eine ernste Sache.

Der Untersuchungsgegenstand „Allschlaraffia“ ist ein 1859 in Prag gegründeter Männerbund, der die Werte Kunst, Humor und Freundschaft vertritt. Er ist weltweit verbreitet. Überall ist die Ritualsprache „deutsch“. Er versteht sich als Gesinnungsgenossenschaft. Gedichte, Texte, Lieder oder bildende Kunst sind Darstellungsbestandteil. Das Ritualkorsett ist ein Ritterspiel, das an die höfische Gesellschaft Maximilians I, dem angeblich letzten Ritter, anschließen soll.

Und: Alle großen Dichter und Denker sind Freimaurer. Die erklärten Ziele sind seit 1717 gleichgeblieben: Bildung für alle, Aufklärung für alle, demokratische Strukturen und Humanität.

Der Referent, Friedrich Fuß, in Dortmund seit 2008 als Kommunalpolitiker tätig, ist ausgewiesener Kenner der Materie – sowohl als aktiver Schlaraffe (Ritter Mensch der glückgehabte Struwwelpeter), als auch als Freimaurer. Profan acht Jahre bei der Bundeswehr, acht Jahre bei der Ruhrkohle auf der Zeche Hansa tätig. Danach Ausbildung zum Schauspielregisseur mit Tätigkeiten an den Theatern Krefeld, Mönchengladbach, Berlin, Bern und Koblenz. Später Studium der Erziehungswissen-schaften Philosophie und Politik an der TU Dortmund.

Der Vortrag findet am 10. Juni 2018 um 14 Uhr in der ehemaligen Pallottiner-Kapelle Koblenz-Ehrenbreitstein, Obertal 34 / Ecke Charlottenstraße statt. Der Eintritt ist frei. Spenden zugunsten des Erhaltes des Baudenkmals ehemalige Pallottiner-Kapelle sind willkommen.

Parken: Parkhaus Ehrenbreitstein Mitte (unter der B 42) und Bahnhof Ehrenbreitstein.

(Wolfram Heidelmayer)