Presse-Information:

10.12.2017 (Sonntag) 16:00 Uhr:    Bach  -  Beethoven  -  Brahms

Zu einem vorweihnachtlichen musikalischen Hörgenuss lädt zum Jahresabschluss der Förderverein zum Erhalt der ehemaligen Pallottiner-Kapelle Koblenz-Ehrenbreitstein ein, und zwar zum 10. Dezember 2017 um 16 Uhr in die ehemalige Kapelle, Hofstraße 34 / Ecke Obertal. Die klassischen Duo-Sonaten der drei Genies der klassischen Musik-Literatur – Bach – Beethoven-Brahms – als die drei großen „B„ werden zu Gehör gebracht.

Auch Johann Sebastian Bach anerkannte als selbst guter Geiger die Violine als gleichberechtigten Partner der Tasteninstrumente und überlies uns quasi als kammermusikalisches Vermächtnis die Anfang des 18. Jahrhunderts in Weimar entstandene „Sonate für Klavier und Violine nr.1 h-moll BWV 1014„.  Ludwig van Beethoven schuf im Jahr 1802 die „Sonate n.8 G-Dur op.30 n.3„ mit dialogischen Elementen Klavier und Violine und temperamentvollem Rondo und widmete das Werk dem russischen Zaren Alexander I. Johannes Brahms schließlich vertonte seine Vorliebe für Zigeuner-Folklore in der spätromantischen „Sonate für Violine und Klavier N.3 d-moll op. 108„ aus dem Jahre 1886 in melancholischen Grundfarben und lyrischem Finale.

Zwei Spitzenmusikerinnen aus Köln werden diese Werke zelebrieren: Susanne Richard an der Violine, seit 1982 erste Konzertmeisterin und Violinsolistin der Klassischen Philharmonie Bonn. Nach ungezählten Gastspielen im In-und Ausland fungiert sie seit1988 beim Westdeutschen Rundfunk als 2. Konzertmeisterin des WDR Sinfonieorchesters Köln. International gekrönt spielt Tatiana Kozlova den Part am Klavier. Am Konservatorium in St Petersburg ebenso examiniert wie an der Musikhochschule Köln absolvierte sie weltweit Solo-und Kammermusikkonzerte und bestritt Sinfoniekonzerte an allen bedeutenden Konzertsälen der Welt.

Die beiden Künstlerinnen goutieren den Benefiz – Gedanken dieses Konzertes. Dieses Benefiz-Konzert verspricht musikalische Virtuosität und Präzision mit kunstfertiger Ausdruckstiefe und differenziertem Ausdrucksvermögen.

Vorreservierungen zu 12,00 Euro sind möglich über „Die Note„ , Anne Melder, Tel. 0261-16351 oder info@dienote.com. Karten an der Tageskasse kosten 14,00 Euro.

Parkmöglichkeiten : Ehrenbreitstein Mitte oder Bahnhof Ehrenbreitstein sowie Bus-Verbindungen